das Logo

Entstehung

Image1

Das Logo wurde von meinem Freund, dem Grazer Künstler Andreas Huber Gratze -AHG – kreiert.

Unser Wunsch war ein Logo, das einerseits den Aspekt der Einheit, einer Ganzheit symbolisiert und andererseits die Vielgestaltigkeit mit einschließt. Beides, Ganzheit (eins sein mit sich und seinem Tun, präsent im Hier und Jetzt etc.) als Zielvorstellung und Vielgestaltigkeit (Abwechslungsreichtum, Kreativität, Variabilität etc.) als Charakteristikum der Praxis sind sowohl für die psychologisch-therapeutische Arbeit, für Selbsterfahrung und für Aikido Wesensmerkmale.

Meine ursprüngliche Idee, das Aikidologo des Baumes, dessen Krone spiegelgleich die Wurzeln sind, mit dem Logo der zwei mal drei Kreise der TA (Transaktionsanalyse) zu kombinieren, gefiel dem Künstler nicht.

Aus der ersten Diskussion dieser Idee, bereits vor mehreren Jahren, entstanden die Arbeiten über verschiedene Kreisvariationen. Ebenfalls in dieser Zeit entstanden die beiden Vögel als Ausdruck von Bezogen-Sein und Leichtigkeit. Das Projekt Logo schlief ein und wurde von uns 2002 nochmals gestartet.

Der Künstler

img021
Andreas Huber Gratze

Es entstanden zwei Variationen des TA – Logos. Anschließend ließen wir die Idee an vorhandene Logos "anzuknüpfen" endgültig fallen, um den Kopf für etwas gänzlich Neues, Anderes frei zu bekommen.

Es entstanden die drei Männchen, als Ausdruck von Bezogen-Sein in Bewegung und verschiedene Variationen von Einzel- und Doppel- "Köpfen".

img020
Model mit Kunstwerk: Letzteres ist heute. im Besitz von Sepp Zotter dem Meister der Schokoladenvielfalt.

Die Entscheidung fiel auf das lachende schwarz-weiße Doppelbild. Es drückt für uns die meisten angestrebten Implikationen aus und lässt doch jedem die Freiheit zu eigenen Assoziationen und Bildern. Mein Lieblingsinhalt ist der Wechsel zwischen den zwei lachenden, sich durch den Gegensatz ergänzenden Gleichheiten und 
dem aus diesen als Flügel bestehenden Schmetterling.

Die hier erwähnten Entwürfe habe ich einigen Textseiten zur optischen Auflockerung beigefügt.

(Die Fotografien auf den anderen Seiten habe ich angefertigt.)

Mag. Rainer Dirnberger