Buchinhalt

wrf_8028675.jpg

SElbsterkenntnis durch LEiberfahrung

Eine Synthese aus westlicher Psychotherapie (Transaktionsanalyse)

und östlicher Kampfkunst (Aikido)

 

 

SELE
SElbsterkenntnis durch LEiberfahrung
ist
SElbstbewusstsein und LEeibentwicklung
als
SElbsterfahrung durch LEiberleben

gew1.jpg gew2.jpg gew3.jpg
gew4.jpg gew5.jpg gew6.jpg


 

Inhalt:

 

1 Die Reise beginnt

2 Einleitung zu Theorie und Praxis von SELE

3 Anthropologie

3.1 Selbst

3.2 Erkenntnis - Selbsterkenntnis

3.2.1 Wie aber erkennen wir?

3.2.2 Erkenntnis und Bezugsrahmen

3.2.3 Wirklichkeitskonstruktion

3.2.4 Flexibler Bezugsrahmen

3.3 Selbsterkenntnis als Innenschau

oder Außenkontakt

3.4 Entwicklung

3.5 Erfahrung

3.6 Leib

3.7 Spiritualität

4 Grundannahmen dieser Anthropologie

4.1 Ganzheit

4.1.1 Übung zu Ganzheit: „Erlebniswege“

4.2 Verbundenheit

4.3 Selbstbewusstheit

4.4 Bewusstseinsvariabilität

4.5 Offene lebenslange Entwicklung

5 Basis von SELE als Leibentwicklung

5.1 Haltung

5.1.1 Körperliche Haltung

5.1.2 Geisteshaltung

5.1.3 Emotionale Haltung

5.1.4 Einstellung

5.1.5 Denken

5.1.6 Eigenverantwortung

5.1.7 Gelassenheit

5.1.8 Wachstumsbereitschaft

5.1.9 Die Haltung zu sich Selbst

5.1.10 Haltungsübungen im Stehen: „Zentrierte Haltung“

5.1.11 Partnerübung zu Haltung: „Die Macht der Haltung“

5.2 Der Leib in Ruhe

5.2.1 Liegen

5.2.2 Übung im Liegen: „Entspanntheit im Liegen

5.2.3 Sitzen

5.2.4 Übung im Sitzen: „Meditation“

5.2.5 Stehen

5.2.6 Übungen im Stehen: „Finden der Mitte“

5.2.7 Kleingruppenübung zu Dritt: „Zentriertes Gleichgewicht“

5.3 Der Leib in Bewegung:

5.3.1 Bewegung im Liegen, Sitzen, Stehen

5.3.2 Bewegungsübung im Stehen: „Gewichtsverlagerung Schieben/Ziehen“

5.3.3 Bewegungsübung im Stehen „Gewichtsverlagerung Drehen“

5.3.4 Bewegung als Ortsveränderung

5.3.5 Übung zur Ortsveränderung: Schrittübung „Perspektivenwechsel“

5.4 Berührung – Berühren, berührt werden, sich berühren lassen

5.4.1 Partnerübung „Bewegung durch Spüren der Hände

5.4.2 Berührungsübung zu Dritt: „Schlammausstreichen“

5.4.3 Partnerübung im Liegen: „Berührt werden durch spüren der Hände“

5.5 Begegnung in der Bewegung

5.5.1 Gruppenübung: „Begrüßung als erstes Kennenlernen“

5.5.2 Gruppenübung „Begrüßung als Reflexion von Erwartungshaltung und Einstellung“

5.5.3 Sensibilisierungsübung: „Blind geführt werden“

5.5.4 Partnerübung: „Sanftes Spüren der Kraft“

 

6 Basis von SELE als Selbsterfahrung

6.1 Bewusstheit

6.2 Austausch

6.3 Gegenwärtigkeit

6.4 Sicherer Erfahrungsrahmen

7 Prinzipien für positive Selbsterfahrung

7.1 Freiheit

7.1.1 Partnerübung „Freiräume“

7.2 Achtsamkeit

7.2.1 Übung zur Achtsamkeit „Geführte Entspannungsmeditation“

7.3 Verantwortung

7.3.1 Partnerübung: „Verantwortung übernehmen“

7.3.2 Illustrationsbeispiel „Verantwortung übernehmen“

7.4 Macht durch Gewaltlosigkeit

7.4.1 Partnerübung „Macht durch Gewaltlosigkeit“

7.5 Wohlwollen, wohlwollende Beziehung

7.5.1 Gruppenübung zum Wohlwollen: „Positive Zuwendung“

7.6 Illustrationsbeispiel „Verstrickungen“

8 Prinzipien für positive Leiberfahrung

8.1 Dynamisches Gleichgewicht

8.1.1 Partnerübung: „Aus dem Gleichgewicht bringen“

8.1.2 Partnerübung „das Gleichgewicht aufgeben können“

8.1.3 Gruppenübung: „Symbiotisches Gleichgewicht I

8.2 Weichheit

8.2.1 Partnerübung „Macht der Weichheit“

8.3 Energie und Atmung

8.3.1 Atemübungen zu „Sammlung“ z.B. am Ende einer Arbeitseinheit

8.3.2 Atemübung zum „Energetisieren“

8.3.3 Atemübung „Ausdruck von Unmut“

8.3.4 Atemübung „Begrüßung der Welt“

8.4 Illustrationsbeispiel: „Freiraum“

9 Prinzipien des Arbeitens mit SELE

9.1 Einstiegsübungen

9.1.1 Gruppenübung „Leiblichkeit des Leidens“

9.1.2 Partnerübung „Festgehalten werden

9.2 Nutzen der Freiräume/Ressourcen

9.2.1 Partnerübung: „Die Macht der Ressourcen“

9.3 Aktivität statt Passivität

9.3.1 Partnerübung: „Ausweichen“

9.4 Zusammenführen statt Widerstand

9.4.1 Partnerübung: „Zusammenführen“

9.5 Leiten statt Manipulieren

9.5.1 Partnerübung „Führen“

9.5.2 Partnerübung: „Tanz mit den Energien“

9.6 (Los)-Lassen statt (Fest)-Halten

9.6.1 Partnerübung: Symbiotisches Gleichgewicht II

9.6.2 Partnerübung: „Tragen - Ertragen“

9.6.3 Gruppenübung: „Getragen-Sein – Loslassen“

9.7 Illustrationsbeispiel „Wege zur Öffnung“

 

10 Konfliktbearbeitung mit SELE

10.1 Einführung

10.2 Partnerübung „Konflikt-Lieblingsreaktion“:

10.3 Partnerübung: „Stopp“

10.4 Illustrationsbeispiel „Tot stellen“

10.5 Beziehungsorientierte Konfliktlösung von SELE

10.5.1 A: Aufnehmen des Konfliktes

10.5.2 B: Durchleben des Konfliktes

10.5.3 C: Lösen aus dem Konflikt

10.6 Grundannahmen des Beziehungsorientierten Konfliktlösemodells

10.7 Übungen zur Beziehungsorientierten Konfliktlösung

10.7.1 Option „Vorbeilassen“

10.7.2 Option „Platz tauschen“

10.7.3 Option „Tanz der Energien“

10.7.4 Variation des Angriffes: „Angriff von Oben“

10.7.5 Gruppenübung „Angriff von hinten“

10.8 Illustrationsbeispiel „Konfliktlösung“

11 Übung macht den Meister?

11.1 Üben als Lernen, der Prozess von Aneignungsphase und ‚

Konsolidierungsphase

11.2 Übung als Struktur und Ritual

11.3 Meisterschaft oder Klassenbester

12 ANHANG: Mein Weg zu SELE

12.1 Psychotherapeutische Selbsterfahrung

12.2 Transaktionsanalyse (TA)

12.3 Kampfkunst

12.4 Aikido

12.4.1 Prinzipien des Aikido

12.4.2 Aikido Prinzipien aus psychologischer Sicht

12.4.3 Aikido und Selbsterfahrung

12.5 Aikido als Problemlöseparadigma

12.5.1 Schritt 1: Die Haltung: Haltungs-– und Bedürfnisanalyse

12.5.2 Schritt 2: Das Herangehen

12.5.3 Schritt 3: Das Aufnehmen

12.5.4 Schritt 4 Das Vereinigen

12.5.5 Schritt 5: Das Gemeinsame

12.5.6 Schritt 6: Die Trennung

12.5.7 Schritt 7: Die Haltung

12.6 Vergleich Transaktionsanalyse und Aikido

12.7 Zusammenfassung: Therapeutische Effekte des Aikido

13 Bonusmaterial/Epilog: Ziel und Spiritualität

13.1 Ziel von Aikido und Selbsterfahrung

13.2 Aikido und Spiritualität

13.2.1 Atemübung „Öffnung und Sammlung“

14 Literaturverzeichnis

Bildnachweis

15 Widmung

16 Dank

 

 Übungen sind fett markiert, viele davon mit Bildern illustriert.

Mag. Rainer Dirnberger